Auswertung von Windmessungen

Basis nahezu jedes Windgutachtens sind am Standort durchgeführte Windmessungen. AL-PRO begleitet die Durchführung Ihrer Messungen und stellt sicher, dass gemäß dem aktuellen Stand der Technik gemessen und die Messung später auch anerkannt wird. Nichts ist schlimmer, als aufgrund einer fehlerhaften Durchführung Zeit und planungsrelevante Daten zu verlieren!

Wir werten Ihre Messdaten nach den anerkannten Regeln der Technik aus und bereiten sie für die Nutzung in unseren Modellsystemen vor.

Ein entscheidender Punkt bei der Aufbereitung ist die Herstellung des Langzeitbezugs. Während Messdaten am Standort üblicherweise nur für einen vergleichsweise kurzen Zeitraum erhoben werden, ist im Windgutachten die Kenntnis eines vieljährigen Mittelwertes erforderlich. Dies wird üblicherweise damit erreicht, dass die Messdaten mit Hilfe einer Langzeitdatenquelle und so genannten MCP- (Measure Correlate Predict) Verfahren auf den Langzeitzeitraum projiziert werden. AL-PRO hat ein Verfahren entwickelt, dass herkömmlichen linearen MCP-Verfahren weit überlegen ist und üblicherweise zu deutlich höherer Genauigkeit der Langzeitprojektion führt. Das Verfahren arbeitet auf der Basis neuronaler Computernetze, die auch komplexe und nichtlineare Zusammenhänge zwischen den Datenreihen erkennen können. Zudem können bis zu 4 Langzeitdatenquellen gleichzeitig für die Projektion verwendet werden.
 

Grafiken zum Vergrößern bitte klicken!