Qualitätsmanagement

Akkreditierung

AL-PRO ist nach DIN EN ISO 17025 akkreditiert!

Dies ist für uns nicht nur ein Grund zum Feiern, sondern auch Ansporn, den Weg sorgfältiger, strukturierter, wissenschaftlich fundierter und qualitativ hochwertiger Projektbetreuung und ‑begutachtung konsequent weiterzugehen und auszubauen. Für Sie ist es hoffentlich ein Grund mehr, sich in Zukunft wieder für AL‑PRO als Projektpartner zu entscheiden.

Akkreditierungsurkunde

Zertifizierung nach DIN ISO 9001

AL-PRO ist am 29.04.2004 für alle Kerndienstleistungen durch den Germanischen Lloyd nach DIN ISO 9001:2008 zertifiziert worden.

Unsere Zusicherung schneller, gut organisierter, kompetenter und sachkundiger Arbeit bestand schon immer – seit April 2004 ist sie auch von unabhängiger Seite eindrucksvoll bestätigt worden.

Für Sie bedeutet es die Sicherheit, in AL-PRO für alle Fragestellungen rund um die Windenergie den richtigen Partner gefunden zu haben.

Zertifizierungssurkunde

BWE-Windgutachterbeirat

Um immer zu wissen „wie der Wind weht“, ist unser Unternehmen Mitglied im Windgutachterbeirat des Bundesverbandes für Windenergie e. V. (BWE).

Der BWE-Windgutachterbeirat ist ein Forum von Fachleuten, die im Bereich Windgutachten tätig sind. Neben Windgutachtern sind darunter auch Experten aus Instituten und Forschungseinrichtungen.

Zur Sicherung eines hohen Qualitätsstandards haben wir uns verpflichtet, den vorgegebenen Standard d.h. die Vorgaben der Technischen Richtlinie für Windenergieanlagen TR 6 Revision 10 zur Erstellung  und Dokumentation von Windgutachten einzuhalten. Einen Überblick über den Standard zur Erstellung von Windgutachten sowie weitere Informationen zum BWE finden Sie auf folgender Internetseite: www.wind-energie.de

Ziel der Arbeit ist es, die Verlässlichkeit von Windgutachten zu verbessern und die Interessen der Windgutachter zu vertreten. Der Beirat hat Mindeststandards für das fachgerechte Erstellen von Windgutachten und die nachvollziehbare Darstellung der Ergebnisse erarbeitet. Einen Überblick über diese Mindeststandards erhalten Sie auf den Seiten des Bundesverbandes Windenergie oder der Fördergesellschaft WindEnergie e.V. (www.wind-fgw.de).